“Was lange währt, wird endlich gut”. Diese Worte beschreiben sehr treffend, so Wolfgang Dietrich, der kommissarische Schulleiter der Gesamtschule Sulzbachtal, den Bau des Multifunktionsfelds auf dem  Schulhof vor dem Altbau. Er bedankte sich bei den Geldgebern Regionalverband und Landesregierung ausdrücklich dafür, dass sie an dem Projekt für die Schule festgehalten hatten – und dies trotz einiger unvorhersehbarer Schwierigkeiten, die sich sowohl auf die Dauer als auch auf die Kosten auswirkten. Er erinnerte zum Beispiel an die Krise, als ein alter Öltank unter dem Schulhof auftauchte, der dann erst einmal entsorgt werden musste.

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo hob hervor, wie wichtig für Kinder und Jugendliche der Raum für Bewegung sei und freute sich über die neue Attraktion auf dem Schulhof. Die trittweiche Tartan-Fläche von 30 mal 15 Metern, der hohe Fangzaun, Tore und Körbe kosteten insgesamt 171.000 Euro, die aus einem Förderprogramm des Landes finanziert wurden.

Die Schülerinnen und Schüler, die das „MuFu“ bisher nur durch die Gitterstäbe hindurch hatten anschauen können, nutzten die Einweihung gleich für ein Basketspiel – neben Siebtklässlern fanden sich auch schon Oberstufler ein: „Da kann man auch mal die ein oder andere Freistunde verbringen statt in der Cafeteria“, kommentierte zum Beispiel Andreas Michaelis, Jahrgangsstufe 12.