puttelange

Nicht für die Schule lernen wir, sondern… für den Einsatz im echten Leben. Sprachenlernen ist manchmal durchaus mühevoll, das wissen Schüler aus eigener Erfahrung. Wenn es dann aber so läuft wie im Projekt der Gemeinschaftsschule Dudweiler, dann wird auch klar, wofür man Vokabeln lernt und Hörverstehen übt. Ihre guten Französischkenntnisse konnten jetzt dreißig Sieben- und Achtklässler aus Dudweiler einsetzen, um an ihrer lothringischen Partnerschule Freundschaften zu schließen. Sie reisten für einen Tag zusammen mit den Französischlehrerinnen Isabel Pont und Bea Schmitt nach Puttelange aux Lacs ans Collège Jean Baptiste Eblé, der Partnerschule im beantragten Erasmus+-Projekt. Im Winter waren die französischen Schülerinnen und Schüler bereits in Dudweiler gewesen.

Der  Tag in Frankreich startete mit einer Führung der französischen Schülerinnen und Schüler durch ihre Schule. Dann begaben sich alle Teilnehmer auf eine Zehn-Kilomenter-Rallye mit Aufgaben zu  Politik und Kultur der beiden Länder. Nach dem gemeinsamen Mittagessen am See konnten die Jugendlichen dann ihre sportlichen Kräfte messen bei Spielen wie Badminton, Fußball, Seilspringen und Volleyball.