SchülerInnen machen sich fit für den Übergang  Schule - Beruf

 

Seit 1991 ist es uns ein besonderes Anliegen unsere SchülerInnen  intensiv auf die Berufswelt vorzubereiten. Schwerpunkt der gegenwärtig über mehrere Jahrgangsstufen verteilten Aktivitäten zur Vorbereitung auf das Berufsleben ist das dreiwöchige Betriebspraktikum, das alle SchülerInnen der Klassenstufe 8 in einem saarländischen Betrieb ihrer Wahl zu absolvieren haben.

 

 

Schon in den Klassenstufen 5, 6 und 7 weisen die Tutoren und Tutorinnen und FachlehrerInnen in ihren Unterrichtsfächern immer wieder auf verschiedene Berufsbilder hin.

Einige SchülerInnen der Schule besuchen überdies die Kinderuni der Universität des Saarlandes.

 

Ab der Klassenstufe 7 nehmen alle SchülerInnen des Jahrgangs an einem Berufsorientierungsprogramm „BOP“ teil in Kooperation mit dem ZBB Saarbrücken. In einer zweitägigen Potentialanalyse werden Personal-, Sozial- und Methodenkompetenzen der SchülerInnen untersucht.

 

 

In der Klassenstufe 8 wird die Berufliche Orientierung schwerpunktmäßig behandelt.

Feste Bestandteile des Programms sind:

 

  • Werkstatttage in den Werkstätten des ZBBs

Unter fachkundlicher Anleitung machen die Jugendlichen in den Werkstätten des ZBBs praktische Erfahrungen in drei verschiedenen Berufsfeldern.

 

  • Projekttage:

 

-Berufsinfotag mit acht bis zehn VertreterInnen aus der Wirtschaft (auch mit Vertreterinnen unserer Kooperationspartnern Krankenhaus Dudweiler und dm Markt)

 

-Betriebserkundung

 

  • Einüben von Bewerbungsvorgängen im Unterricht der Fächer Kommunikation & Medien und Deutsch

 

  • Arbeit mit den Materialen der Agentur für Arbeit (Planet Berufe)

 

  • Praktikumsplatzsuche

 

  • Einbeziehung der Eltern dieses Jahrgangs in die Zielsetzungen des Schwerpunktes an einem Elterninformationsabend der Schulleitung und der Vertreterin der Agentur für Arbeit. Die Eltern erhalten einen Überblick über die verschiedenen Aktionen zur Vorbereitung des Übergangs Schule – Beruf.

 

  • Besuch des Berufsinformationszentrums der Agentur für Arbeit (BIZ) mit Informationen zu verschiedenen Berufsbildern, deren speziellen Anforderungen und Bewerbungsfristen

 

  • Teilnahme am Girls- und Boys-day

 

  • Kooperation mit der Beratungsstelle für grenzüberschreitende Berufs-orientierung beim Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) für die Durchführung eines Betriebspraktikums in Frankreich

 

  • Beratung und Unterstützung von leistungsschwächeren SchülerInnen bei der Berufsorientierung und Ausbildungsplatzfindung im Rahmen des Projekts Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)

 

  • Teilnahme am Unterstützungsangebot „Anschluss direkt“, das sich an SchülerInnen mit guter Prognose für einen Hauptschulabschluss richtet

Das Projekt zielt darauf ab, Jugendliche direkt nach ihrem HSA erfolgreich in eine duale Ausbildung zu führen.

 

  • Vorbereitung und Durchführung des dreiwöchigen Betriebspraktikums gegen Ende des Schuljahres mit Betreuung durch die Tutoren

 

  • Auswertung des Praktikums an drei Projekttagen mit Dokumentation und anschließender Präsentation für SchülerInnen des Jahrgangs 7 und Eltern unserer Schule

 

 

 

Auch in Klassenstufe 9 werden unsere SchülerInnen auf die Berufswelt vorbereitet:

  • In einem Elternabend informieren Schulleitung und Agentur für Arbeit          über weitere Aktionen zur Beruflichen Orientierung

 

  • Externe ReferentInnen führen ein eintägiges Projekt zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig“ durch.

Vorstellungsgespräche werden in Form von  Rollenspielen eingeübt.

 

  • Die Berufseinstiegsbegleitung wird fortgeführt.

 

  • Im Grundkurs Deutsch wird das Thema „Schriftliche Bewerbung“ vertieft behandelt.

 

  • Interessierte SchülerInnen nehmen am Girls- oder Boys- Day teil

 

  • Die Jugendlichen besuchen die Jobbörse und nehmen an Aktionen der Saarmesse teil.

  • Fortsetzung der Maßnahme „Anschluss direkt

 

Ab der Jahrgangsstufe 10 und in der Oberstufe können die Jugendlichen und OberstufenschülerInnen  weitere  Angebote zur vertieften Berufsorientierung nutzen, die die Schule in Absprache mit ihren zwei Wirtschaftspartnern, mit ALWIS (ArbeitsLeben Wirtschaft Schule e.V. Saarbrücken), der Agentur für Arbeit, der Universität des Saarlandes, der Fachhochschulen für Technik und Wirtschaft in Saarbrücken und Technik in Kaiserslautern sowie anderer Institutionen anbietet.

Zum Beispiel:

 

  • Wirtschaftsspiele in Kooperation mit ALWIS

 

  • Teilnahme von interessierten SchülerInnen am Tag des Handels in Kooperation mit der IHK und der dm-Markt-Gruppe

 

  • Teilnahme am Boy- und Girls- Day

 

  • Besuch des BIZ bei der Agentur für Arbeit

 

  • Teilnahme an Aktionstagen der Universität des Saarlandes für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT), der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) und Angeboten speziell für unsere weibliche Schülerschaft an der Hochschule für Technik in Kaiserslautern sowie an Schnupper-Praktika bei unseren Wirtschaftspartnern

 

Die Abschlüsse von Kooperationsabkommen der Schule mit unseren Wirtschaftspartnern St. Josef-Krankenhaus in Dudweiler  und der dm-Markt-Gruppe in Karlsruhe ermöglichen insbesondere auch SchülerInnen unserer Oberstufe frühzeitig Einblicke in Berufe der Medizin, der Pflege sowie des Handels. Dies erleichtert die spätere Entscheidung  zwischen Studium und/oder praktische Ausbildung.