Die Gesamtschule Sulzbachtal verabschiedet im Jahr 2011 58 Schülerinnen und Schüler mit Abitur, 64 mit Hauptschulabschluss und 88 haben ihren Mittleren Bildungsabschluss – davon 36 mit der Übergangsberechtigung in die gymnasiale Oberstufe – bestanden.

 


 

Abitur: Geschafft!

58 Schülerinnen und Schüler verlassen dieses Jahr die Gesamtschule Sulzbachtal mit der allgemeinen Hochschulreife. Die Jahrgangsbeste ist Julia Kügler mit der Traumnote 15 (dies entspricht, klassisch gerechnet, der Note), Klassenbeste sind Susanne Kügler, Sara Romeyke und Jakob Wegener. Den Sozialpreis des Dudweiler Fördervereins für besonderes soziales Engagement erhalten Natascha Eideloth, Jessica Ludwig  und Lisa Vanessa Schmitt. Lisa Roth und Nassim Fakhreddine  erinnerten in ihrer Schülerrede auf der Abiturfeier im Dudweiler Bürgerhaus an die beiden Jahre der Hauptphase: „Es war eine schöne Zeit, durch Lernen und Zusammenhalt geprägt. In manchen Etappen schien es, als sei Pessimismus ansteckend, aber die Lehrer haben uns immer wieder Mut gemacht. Darum gilt unser Dank unseren Lehrerinnen und Lehrern, die sich um jeden Schüler gekümmert haben.“


Ursula Gressung-Schlobach, Schulleiterin der Gesamtschule Sulzbachtal, hebt den Platz der Gesamtschuloberstufe in der saarländischen Schullandschaft als Alternative zu G9 hervor -  gerade auch im Hinblick auf die guten Leistungen der Dudweiler Abiturienten im Zentralabitur.*

Rund ein Drittel der Abiturienten kam in der Oberstufe über die Kooperation mit der Gesamtschule Bellevue dazu, daher erinnert Roman Wallrich, kommissarischer Schulleiter der Bellevue, in seiner Rede an die Anfänge der Kooperation der beiden Gesamtschulen: „Der Erfolg gibt uns recht.“ 


Jürgen Felix, einer der Oberstufentutoren dieses Durchgangs, lobte die Abgänger: „Ihr habt euch den Abschluss durch Einsatz, Fleiß und Engagement verdient, und ihr habt etwas erreicht, was man euch – im Gegensatz zu manchem Doktortitel – nicht mehr nehmen kann.“ Und Tutor Arno Bleimling gibt ihnen ein Zitat von Mahatma Gandhi mit: "Reich wird man erst durch Dinge, die man nicht begehrt." 


Durch das Fest, an dem die erleichterten Eltern, viele Lehrerinnen und Lehrer der beiden Schulen und natürlich die Schülerinnen und Schüler teilnahmen, führte professionell Jessica Ludwig als Moderatorin, und die richtige Feierlaune brachte  die spontan gegründete, aber dennoch äußerst rockige Abifeten-Band mit Felix Vogelgesang, Timo Gossing, Max Schmidt und Matthias Müller.




 


 


 

Die Abgänger aus Klasse 10: Mittleren Bildungsabschluss erfolgreich absolviert


 


 

Erfolgreiche Zehner

Den Preis des Regionalverbands für beste Leistungen beim Mittleren Bildungsabschluss erhalten Cristina Alessandra Lunetta (10d, Jahrgangsbeste unter den Abgängern), Dragana Stipanovic (10a,); Leah Clara Schäfer (10b) und Werner Lampert (10c). Über den Sozialpreis freuen sich Sarah Ghasi (10a), Laura Naumann (10b), Jennifer Moor (10c)  und Melanie Hans (10d).

„Wir haben viel Nützliches gelernt“, erklärten die Schülerrednerinnen Paula Ruschin und Jasmin Schlesiger, „dazu zählt vielleicht nicht unbedingt das Verschieben von Parabeln, aber ganz bestimmt,  wie man selbstständig und auch im Team arbeitet; wir haben unsere Stärken gefunden und unsere Schwächen zu akzeptieren gelernt. Wir sind eine Gemeinschaft geworden.“ Auch Ulla Blass-Graf, Tutorin der 10d, lobt den Teamgeist und den Leistungswillen des Zehnerjahrgangs und versichert den Jugendlichen, dass sie in den sechs Jahren an der Gesamtschule unter anderem ihr „soziales Rüstzeug erworben haben, um mit anderen erfolgreich zusammenzuarbeiten“, was in der Arbeitswelt heutzutage hochgeschätzt sei. Schulleiterin Ursula Gressung-Schlobach macht ihnen Mut, bei all den Anforderungen, die an sie gestellt werden, das Träumen nicht zu vergessen: „Behaltet euch einen Rest Freiheit zum Träumen, ihr habt das Recht, euch sehr viel für eure Zukunft zu wünschen.“





Die Abgänger aus Klasse 9: Hauptschulabschluss 


 

Hauptschulabschluss – eine Etappe erfolgreich bewältigt


Von den über sechzig Schülerinnen und Schüler mit frischem Hauptschulabschluss haben 36 auch den „Quali“, der sie berechtigt, gleich im Anschluss eine zweijährige Berufsfachschule zu besuchen. Jahrgangsbeste der Abgänger ist Angelina Haar (9f), Klassenbeste von allen HSA-lern sind Victoria Mathieu (9a), Lars Grunewald (9b), Lisa-Marie Albert (9 c), Dennis Buchta (9d) und Manuel Zimmer (9e); die Sozialpreise des Fördervereins gingen an Andreas Arens (9a), Alperen Örs (9c), Melissa Abdoul-Yazid (9d) und, auch hier, an Angelina Haar.